Rechtsanwältin und Associate, Düsseldorf

Vanessa Homann, LL.M.

Vanessa Homann, LL.M. ist seit Oktober 2022 als Rechtsanwältin am Düsseldorfer Standort der Sozietät Franßen & Nusser tätig. Ihre Beratungsschwerpunkte liegen im Umweltrecht, insbesondere im Abfall-, Bodenschutz- und Wasserwirtschaftsrecht sowie im Berg- und Atomrecht. In diesen Bereichen umfasst ihre anwaltliche Tätigkeit insbesondere die Beratung von privaten und kommunalen Unternehmen sowie staatlichen Stellen.

Veröffentlichungen

Werdegang und Beratungsspektrum

Vanessa Homann studierte Rechtswissenschaften in Osnabrück und Gqeberha (ehemals Port Elizabeth). Nach dem Ersten Staatsexamen erwarb sie im Jahr 2020 den Master of Laws (LL.M.) im Schwerpunkt Natural Resources Law and International Environmental Law an der University of Iceland in Reykjavík. Ihr Referendariat absolvierte Vanessa Homann am Landgericht Düsseldorf, u.a. mit Stationen im Umweltministerium NRW sowie in einer international ausgerichteten Wirtschaftsrechtsboutique in Vilnius und Riga. Seit Oktober 2022 ist sie als Rechtsanwältin tätig.

Vanessa Homann berät und betreut vornehmlich Unternehmen, Kommunen und Behörden zu sämtlichen Fragen des Abfall-, Bodenschutz- und Wasserwirtschaftsrechts, des Atom- und Strahlenschutzrechts sowie des Bergrechts. Hierzu gehören insbesondere Projekte der Kreislaufwirtschaft und die Anforderungen an abfallwirtschaftliche Betätigungen und Anlagentypen. Im Bereich des Bergrechts unterstützt sie private und kommunale Unternehmen, aber auch Bundes- und Landesbehörden, auf dem Gebiet des Atomrechts berät sie vornehmlich Bundes- und Landesbehörden.

Tätigkeitsschwerpunkte

Umwelt
Kreislaufwirtschaft

Kontakt