Rechtsanwalt und Associate, Düsseldorf

Moritz Zimmermann, LL.M.

Moritz Zimmermann, LL.M. ist seit Januar 2023 Rechtsanwalt am Düsseldorfer Standort der Sozietät Franßen & Nusser. Seine Beratungsschwerpunkte liegen im Umweltrecht, insbesondere im Abfall-, Bodenschutz- und Wasserwirtschaftsrecht, im Berg- und Atomrecht sowie im öffentlichen Bau- und Fachplanungsrecht. In diesen Gebieten wird er vornehmlich auf der Seite von privaten und kommunalen Unternehmen sowie staatlichen Stellen tätig.

Veröffentlichungen

Werdegang und Beratungsspektrum

Moritz Zimmermann studierte Rechtswissenschaften in Kiel und Bergen (Norwegen). Sein Referendariat absolvierte er am Landgericht Kiel, u.a. mit Stationen in der Wasser- und Küstenschutzabteilung des schleswig-holsteinischen Umweltministeriums und an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. Während des Studiums und nach dem Referendariat war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei zwei mittelständischen Kanzleien in Kiel und Hamburg schwerpunktmäßig im öffentlichen Baurecht und Umweltrecht beschäftigt. Nach dem Zweiten Staatsexamen im Jahr 2021 schloss er den bereits während des Referendariats aufgenommenen Masterstudiengang „Staat und Verwaltung in Europa“ an der DUV Speyer mit einer Masterarbeit zu einem Thema an der Schnittstelle zwischen Umwelt- und Fachplanungsrecht mit dem Master of Laws (LL.M.) ab. Im Anschluss daran und vor seiner Tätigkeit bei Franßen & Nusser war er in einer renommierten und auf das öffentliche Recht spezialisierten Kieler Sozietät in einem Dezernat für öffentliches Baurecht tätig.

Moritz Zimmermann berät Unternehmen, Kommunen und Behörden zu sämtlichen Fragen des Abfall-, Bodenschutz- und Wasserwirtschaftsrechts, im Berg- und Atomrecht sowie im öffentlichen Bau- und Fachplanungsrecht. Zu seiner Tätigkeit zählen dabei beispielhaft die Beratung zu Projekten der Kreislaufwirtschaft und im Zusammenhang mit der Planung und Durchführung bergbaulicher Vorhaben.

Tätigkeitsschwerpunkte

Umwelt
Kreislaufwirtschaft

Kontakt