Angestellter Rechtsanwalt, Berlin

Dr. Friedrich Markmann

Dr. Friedrich Markmann ist seit 2019 Rechtsanwalt und seit 2022 am Berliner Standort der Sozietät Franßen & Nusser tätig.

Veröffentlichungen   Vorträge

Über Dr. Friedrich Markmann

Seine Beratungsschwerpunkte liegen insbesondere im Produktsicherheits- und im Produktumweltrecht einschließlich des produktbezogenen Chemikalienrechts sowie im Öffentlichen Baurecht und Kommunalrecht. Dr. Friedrich Markmann berät und betreut vornehmlich Wirtschaftsakteure wie Hersteller und Vertreiber von Produkten im Hinblick auf Marktzugangsvoraussetzungen und Produkthaftung nach europäischem und nationalem Recht sowie Immobilienunternehmen.

Werdegang und Beratungsspektrum

Dr. Friedrich Markmann studierte Rechtswissenschaften an der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam. Mit einer Arbeit zu den Potentialen von Genossenschaften für den Bereich kommunaler Infrastrukturen wurde er dort anschließend zum Dr. iur. promoviert (bei Prof. Dr. Hartmut Bauer). Sein Referendariat absolvierte Dr. Friedrich Markmann in Hamburg am Hanseatischen Oberlandesgericht, mit Stationen etwa am Bundesministerium der Finanzen in der für Bundesbeteiligungen und Privatisierungen zuständigen Abteilung sowie in einer u.a. auf Infrastrukturprojekte spezialisierten Hamburger Kanzlei. Seit 2019 ist Dr. Friedrich Markmann als Rechtsanwalt zugelassen und berät seitdem schwerpunktmäßig in den Bereichen des europäischen und nationalen Produktumwelt- sowie Produktsicherheitsrechts einschließlich des produktbezogenen Chemikalienrechts sowie im Immobilienwirtschaftsrecht.

Tätigkeitsschwerpunkte

Produkte
Compliance & Sustainability

Kontakt

Vorträge

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Latest Updates

Am 17. Januar 2022 hat die ECHA die von ihr geführte Kandidatenliste um 4 weitere Stoffe ergänzt. Diese enthält nun 223 Stoffe. Auf der Kandidatenliste befinden sich bestimmte SVHC (Kandidatenstoffe), die langfristig zur Aufnahme in das Verzeichnis zulassungspflichtiger Stoffe (vgl. Anhang XIV REACh-Verordnung) in Betracht kommen.

Dr. Friedrich Markmann
Angestellter Rechtsanwalt