Angestellte Rechtsanwältin, Düsseldorf

Anna Hinzer

Anna Hinzer ist seit April 2020 Rechtsanwältin und seit 2022 am Düsseldorfer Standort der Sozietät Franßen & Nusser tätig. Ihre Beratungsschwerpunkte liegen im Umweltrecht, insbesondere im Abfall-, Bodenschutz- und Wasserwirtschaftsrecht sowie im Planungsrecht und Atomrecht. Sie berät vornehmlich mittelständische private und kommunale Unternehmen sowie staatliche Stellen.

Veröffentlichungen

Werdegang und Beratungsspektrum

Anna Hinzer studierte Rechtswissenschaften in Münster und Moskau. Nach dem 1. Staatsexamen war sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sowie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf tätig. Ihr Referendariat absolvierte sie am Landgericht Essen, u.a. mit Stationen in einer internationalen Wirtschaftskanzlei und bei einem internationalen Konzern im Energiesektor. Sie ist seit Mai 2020 als Rechtsanwältin zugelassen. Zudem absolviert Frau Hinzer derzeit berufsbegleitend einen Masterstudiengang im Nachhaltigkeitsrecht an der Leuphana Universität Lüneburg mit Schwerpunkten im Umwelt-, Energie- und Ressourcenschutzrecht sowie in Umweltwissenschaften, -ökonomie und -technik.
Anna Hinzer berät mittelständische Unternehmen, Kommunen und Behörden zu sämtlichen Fragen des Abfall- und Wasserwirtschaftsrechts, der Kernenergie sowie des Planungsrechts. Hierzu gehören insbesondere die Anforderungen an abfallwirtschaftliche Betätigungen und Anlagentypen. Im Bereich des Planungsrechts unterstützt sie private und kommunale Unternehmen und auf dem Gebiet des Atomrechts Bundes- und Landesbehörden. Zudem berät sie auch im Vergaberecht.

Tätigkeitsschwerpunkte

Umwelt
Kreislaufwirtschaft

Kontakt